juni 2015

schweden

Stockholm

28. Mai - 1. Juni 2015

Zum zweiten Mal besuchen wir Stockholm, zum zweiten Mal nächtigen wir im AirBnB von Daniel B. in Östermalm. Wir haben uns in diese Wohnung wie auch in die Stadt verliebt und haben daher einige Dinge auf der To-do-Liste, für welche die Zeit letztes Mal leider nicht gereicht hat: Besuch der Saluhall (Markthalle), Besuch des Fotografiemuseums, ausgedehnter Spaziergang im Djurgarden. Sandy 'erfüllt' zudem ihre grosse Pendenz, den Stockholm-Marathon, erfolgreich und unterbietet die 4h um zwei Sekunden. Wir verlassen Stockholm auch dieses Mal mit der Gewissheit, nicht das letzte Mal hier gewesen zu sein - die Stadt hat uns total in ihren Bann gezogen.

Trosa

1. Juni - 2. Juni 2015

Nach der Übernahme des Mietautos geht es südwärts bis zum schönen Städtchen Trosa, welches idyllisch am gleichnamigen Flüsschen gelegen ist. Hier begegnen wir Schweden pur: Farbig gehaltene Holzhäuser, weisse Fensterrahmen, Bäckereien mit leckeren Kanelbullen, ein Boot vor jedem Häuschen, gepflasterter Dorfplatz. Kein Wunder, wurden hier einige der berühmten Inga Lindström-Filme gedreht! Abends erleben wir am Hafen einen wunderbaren Sonnenuntergang mit pink gefärbtem Himmel. Genächtigt und äusserst lecker gegessen wird im Trosa Stadshotellet.

Småland, Hok Yxenhaga

2. - 8. Juni 2015

Rund eine Woche verbringen wir in einem typischen Schwedenhaus im Hapimag-Resort Hok Yxenhaga, knapp eine Stunde südlich von Jököping. Tiefgrüne Wälder, klare Seen und frische Luft, Natur soweit das Auge reicht - die Anlage liegt direkt am Ufer des Flusses Häran. Wir geniessen die Stille, lassen die Seele baumeln, und erkunden die Umgebung:

 

Store-Mosse-Nationalpark

Endlose, imposante Moorflächen mit weitläufigen Sümpfen prägen diesen Nationalpark, es ist das grösste südschwedische Moorgebiet und hat wegen der aussergewöhnlichen  Vogelfauna eine grosse ökologische Bedeutung. Im Nordteil des Parkes führt uns eine Wanderung durch bewaldetes Gelände dem Kävsjön entlang zu einem Beobachtungsturm. Hier verweilen wir lange Zeit, beobachten Kraniche, Rehe, und eine wunderbare abendliche Stimmung aus einem Gemisch von Sonne und Wolken. Ein anderer Beobachtungspunkt liegt im östlichen Teil des Parkes, bei Häradsö. Auch hier vermittelt die reizvolle Landschaft mit den unzähligen Birken ein Gefühl von Weite und ungebändigter Wildnis.

 

Asnen-See

Der Asnen-See ist der zweitgrösste See in Smaland. Eine schöne Autoroute führt uns von Urshult im Süden nach Huseby Bruk im Norden. Dabei fahren wir über Inseln und Brücken über den Asnen, auch vorbei am herrlichen Aussichtspunkt in Kurrebo. Hier erkennt man deutlich, dass der See recht zerrissen und zerklüftet ist - es gibt viele Buchten, Fjorde und Inseln, die Strandlinie beträgt insgesamt 700 km. Immer wieder treffen wir auf schöne Badeplätze mit Sandstrand - die Wassertemperaturen sind noch etwas zu kühl, die Sonne lässt sich's dennoch herrlich geniessen!

 

Kanufahrt auf dem Häran

Das Hapimag-Resort ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Kanufahrt, liegt es doch direkt am Ufer des Flusses Häran und bietet eigene Kanu's zum Verleih an. Entspannt paddeln wir auf dem Fluss bis zum See Rolstorpasjön, gleiten auf diesem lautlos dahin, alles inmitten schönster schwedischer Landschaft. In windstillen Moment könnte die Reflektion auf dem Wasser nicht perfekter sein. Erholung pur!

 

Gränna

Der Ort Gränna ist bekannt für die rot-weissen-Zuckerstagen, auf schwedisch 'polkagrisar'. Sie werden aus Zucker, Wasser und Essig gefertigt und sind in zahlreichen geschmacklichen und optischen Varianten erhältlich. Wir können die Zuckerbäcker bei ihrer Arbeit live bestaunen, es gibt Dutzende von Herstellern und Läden überall im Örtchen, wo wir uns mit Süssigkeiten eindecken können - die Süsswarenshops sind ein echter Augenschmaus.

Öland

8. Juni - 10. Juni 2015

Öland ist Schwedens kleinste Landschaft, zu erreichen über Schwedens längste Brücke.  Gemäss Reiseführer werden hier die meisten Sonnenstunden gezählt, was wir nur bestätigen können. Ein weiteres Markenzeichen der Insel ist der Wind - daher gab es viele Windmühlen; über 400 alte, hölzerne Bockwindmühlen sind heute noch gut erhalten und geben tolle Fotomotive ab. Öland ist eine Ferien- und Sonneninsel durch und durch - wir geniessen es, diese vor dem grossen Ferienrummel noch etwas für uns zu haben. Unser Apartment im Marina Sea Resort befindet sich ganz im Norden der Insel, im kleinen Hafenstädtchen Byxelkrok, und könnte einen schöneren Ausblick nicht haben: direkt auf's Meer, einen Sandstrand und einen kleinen Leuchtturm. Der Norden der Insel besteht grössenteils aus Kiefern- und Fichtenwald, so auch der Ökopark Trollskogen, in welchem wir einen kleinen Trail unter die Füsse nehmen. Das Gebiet 'Neptuni Akrar' besteht aus wogenden Geröllfeldern, 'Byrums Raukrar' aus über hundert beeindruckend geformten Kalksteinsäulen. Besonders faszinierend ist das Wahrzeichen der Insel, der 'Lange Erik' - der Leuchtturm an der Nordspitze. Der Süden der Insel wird geprägt durch Stora Alvaret, ein flaches, steppenartiges Gebiet auf einem grossen Kalksteinplateau. Am südlichen Ende liegt das Naturreservat Ottenby. Hier folgen wir einem Trail durch Weiden und Strandwiesen. An der südlichen Landzuge steht der 'Lange Jan'. Öland ist mit seiner grossenteils unberührten, wilden Natur auf jeden Fall einen Besuch wert!

Norrköping

10. - 12. Juni 2015

Auf dem Weg nach Norrköping legen wir einen Stopp in Västervik ein, einem charmanten, gepflegten Küstenstädtchen mit Strandpromenade und kleinem Hafen. Besonders schön sind die vielen kleinen, farbigen und gut erhaltenen Fischerhäuschen aus Holz. Ein weiterer Ausflug führt uns ins nahe gelegene Söderköping mit seiner malerischen Lage am Göta Kanal, der idyllischen Innenstadt mit Kopfsteinplaster und niedrigen Holzhäusern, dem Aussichtsberg Ramunderberget sowie Schwedens beliebtestem Eiscafé. Einen persönlichen Test lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Am meisten geniessen wir jedoch die atemberaubende Aussicht von der grossen Terrasse unseres Airbnb-Hauses von Björn - wir überblicken die gesamte Bucht Braviken.

Stockholm

12. Juni - 13. Juni 2015

Wir lassen unsere Reise in Stockholm ausklingen, diese Stadt hat es uns einfach angetan. Bei sommerlichen Temperaturen und schönstem Wetter bummeln wir durch Gamla Stan, entlang Strandvägen und nach Skeppsholmen. Und werden ganz unerwartet Zeugen des offiziellen Empfangs der Gäste des Hochzeits von Prinz Carl Philip und Sofia.