märz | april 2013

las vegas

Red Rock Canyon 

23. März 2013

Nach der langen Reise etwas vom Jetlag geplagt, ist das grosse Breakfast-Buffet in unserem Hotel (http://www.redrocklasvegas.com/) ein wahres Highlight. Und schon geht’s das erste Mal Richtung Red Rock Canyon. Natürlich nicht ohne vorher noch das nötige Climbing-Equipment im Desert Rock Sports und kleine kulinarische Köstlichkeiten im Albertsons besorgt zu haben. In ca. 15 Fahrminuten sind wir dann auch bereits beim Visitor Center, die rot leuchtenden Felsen sind jedoch schon von Weitem erkennbar. Andrea führt uns gekonnt zu den Kletterwänden, wir verbringen einen schönen, warmen und sonnigen Nachmittag mit Klettern beim Magic Bus. Gegen Abend fahren wir den 13-Miles-Scenic-Drive zu Ende. Den Tag lassen wir im hoteleigenen Foodcourt ausklingen.

Bon Jovi live

24. März 2013

Da es uns gestern so wahnsinnig gut gefallen hat, geht’s heute gleich nochmals in den Red Rocks Canyon. Heute wollen wir einige Trails unter die Füsse nehmen, zusammen mit Tinu. Der Rest der Gruppe wagt sich nochmals an die Wände. Zuerst geht’s zu den Calico Tanks, dann zum La Madre Spring – vor allem der erste Trail ist landschaftlich sehr beeindruckend, vorbei an roten und weissen Felsblöcken. Zurück im Hotel lassen wir es uns im Whirlpool an der Sonne gut gehen. Am Abend folgt ein weiteres Highlight: Jon Bon Jovi live im Hardrock Hotel – und wir sind mit dabei :-)

Shopping day

25. März 2013

hopping-Day!! Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen… Nach dem REI (Outdoorstore) fahren wir zum  südlichen Las Vegas Outlet Center… ja, wir kosten es alle aus. Ein feines Stück Fleisch im hoteleigenen Steakhouse haben wir uns so wirklich verdient!

Death Valley

26. März 2013

Daytrip ins Death Valley: Früh am Morgen starten wir Richtung Westen. Kaum aus Las Vegas raus, führt die Fahrt entlang der Berge und stimmt uns auf die Wüstenlandschaft ein: Felsen, Sand, ein paar struppige Büsche rechts und links. Kurz nach der Parkgrenze steuern wir als Erstes den Dante’s View an, ein Aussichtspunkt auf rund 1700 müM. Dieser bietet uns einen überwältigenden Blick ins Death Valley hinunter. Dann geht es auf holpriger Strecke durch den 20-Mule-Canyon, inmitten der wild zerfurchten Badlands aus lehmig-gelben bis dunkelbraunen Hügeln. Als nächstes erkunden wir den Zabriskie Point mit spektakulärer Aussicht auf den Golden Canyon und ins Tal des Todes. Um die Mittagszeit treffen wir beim Furnace Creek Visitor Center ein und gönnen uns einen kleinen Lunch – draussen an der Sonne, zwischenzeitlich ist es um die 30°C.  Anschliessend tauchen wir ein in die landschaftlich reizvolle Badwater Road. Ein kurzer Trail führt uns zur Natural Bridge, dann geht’s zum Badwater Basin, mit 86m unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkte der Erde – ein brackiger Überrest eines grossen eiszeitlichen Sees. Via Shoshone geht’s retour nach Las Vegas – ein gelungener Tag!

Klettertag

27. März 2013

Klettertag an der Panty Wall – what a wonderful day!! Als krönender Abschluss ruft das Wheel of Fortune $ :-) $ 

Nachtessen im Stratosphare Tower

28. März 2013

Mit einer Yogastunde starten wir in den heutigen Ruhetag, eine interessante und anstrengende Erfahrung für alle. Nach dem Frühstück ist Relaxen angesagt, wir verbringen etwas Zeit im Whirlpool  und an der Sonne. Nach dem Mittag heisst es zum zweiten Mal: Shoppingtime! Das erste Ziel ist der Boot Barn, ein Store mit nur Western- und Cowboy-Artikel. Dann geht’s wieder zum Premium Outlet, wir geben uns weitere 3 Stunden für High-Speed-Shopping. Als wir schon fast Richtung Strip los wollen, der Dämpfer: Das eine Auto wurde anscheinend aufgebrochen, die Rucksäcke von Tinu und Sandy sind weg. Glück im Unglück: Es sind ‚nur‘ Kleider weg, und das iPhone von Tinu. Etwas später als geplant treffen wir doch noch im Stratosphere Tower ein, wo wir uns in luftiger Höhe ein feines Nachtessen gönnen und im 109. Stock die atemberaubende Aussicht auf das nächtliche Las Vegas geniessen.

Viva Las Vegas

29. März 2013

eute Morgen gilt es zuerst, ein kurzes „Pflichtprogramm“ zu absolvieren. Rucksack und ein paar weitere Gegenstände müssen wiederbeschafft werden, also geht es nochmals ins Outlet Center und zum REI. Abgeneigt sind wir da natürlich nicht JAuf dem Rückweg fahren wir für den Rapport bei der Police Station vorbei – da wir jedoch das Rental Agreement nicht dabei haben, wird hier ein zweiter Besuch angesagt sein. Dann heisst es relaxen am Pool und Sonne geniessen…  Im späteren Nachmittag fahren wir an den Strip – Erlebniswelt pur. Wir laufen die Glitzermeile hoch und runter, hier scheint die ganze Welt ausgebreitet und gleichzeitig komprimiert zu sein, ein einziges rastloses und lautes Treiben und Bling Bling – die grossen Hotels mit ihrer glamourösen Ausstattung sind jedoch wirklich sehenswert!

Klettertag in der Gallery

30. März 2013

Klettern, klettern und nochmals klettern :-)

Ice Box Canyon

31. März 2013

Am Morgen geht es in den Ice Box Canyon, welcher ebenfalls in den Red Rocks gelegen ist. Am Ende dieses Trails und nach einiger Kraxelei erwartet uns ein viele Meter hoher, zwar trockener, aber dennoch eindrücklicher Wasserfall. Nachmittags wird nochmals geshoppt, am Pool gelesen und einfach die Sonne genossen – schöne Ostern. Zum Abschluss des Tages steht ein erneuter Besuch des Strips auf dem Programm.

Gran Canyon

1. April 2013

Heute nehmen wir einen kurzen Trail beim Calico Basin unter die Füsse – hoch hinauf durch ein trockenes Bachbett, über grosse Steinblöcke (voller Körpereinsatz ist gefordert…), vorbei an rot leuchtenden Felsen, mit einem tollen Blick ins Tal. Im Laufe des Nachmittags ein grosses Highlight: Helikopterflug in den Grand Canyon. Wir werden mit der Strech-Limousine abgeholt und nach kurzen Formalitäten geht’s auch schon ab in die Luft: Wir fliegen über den Hoover Dam und Lake Mead zum Grand Canyon und landen dort 3‘200 Feet unter dem Rim auf einer privat kontrollierten Plattform. Dort geniessen wir die warmen Strahlen und das sanftgoldige Licht der Abendsonne, Picknick mit Champagner inklusive. Auf dem 45-minütigen Rückflug bestaunen wir ein weiteres Mal die eindrückliche Landschaft Nevadas, ehe wir dem Strip entlang zurück zur Base fliegen. Was für ein Erlebnis!

Bouldertag

2. April 2013

Bouldertag beim Calico Basin (Kraft Boulderfield). Im Licht der Spätnachmittagssonne und bei annähernd 30°C begeben wir uns zudem noch auf den Trail rund um den Kraft Mountain – wohl der beeindruckendste Trail bisher, die Muster und Farben der Felsen und Gesteine sind kaum zu übertreffen. Zum Abschluss des Tages ist ein letzter (??) Shoppingbesuch am Strip angesagt.

Valley of fire

3. April 2013

Gemütlicher Start in den Tag: Relaxen und Sönnelen am Pool. Nach dem Mittag geht’s auf unseren Ausflug ins Valley of Fire: Überwältigende Sandsteinformationen, die in der Abendsonne besonders intensiv leuchten. Eine farblich unglaublich vielfältige, zerfurchte Steinwelt mit vielen Verwitterungsschichten und imposanten Silikatkegeln – eine fast unwirkliche Szenerie.

Pooltag

4. April 2013

Ein gemütlicher letzer Tag: Ein nun wirklich finales und kurzes Shopping im Outlet Center, dann Relaxen und ebenfalls finales Sönnelen am Pool (zu Hause erwarten uns ja andere Temperaturen…). Es waren zwei sensationelle Wochen, an die wir bestimmt jederzeit gerne zurückdenken werden!!