november | dezember 2012

arabische emirate | dubai

Freitag, 30. November 2012

Um Mitternacht landen wir im warmen Dubai. Mit dem Taxi geht es auf direktem Weg zu unserem Hotel, dem Hotel Atlantis (www.atlantisthepalm.com), zuvorderst auf der künstlich aufgeschütteten Palme – ein rosafarbenes Prachtschloss mit Türmen und Türmchen und insgesamt 1539 Zimmern. Auch das Innere des Hotels bringt uns zum Staunen: Turmhohe Säulen tragen Muschelreliefs, Türgriffe sind als Seepferdchen und Delphine gestaltet. Das meterhohe und meterbreite Aquarium in den Gängen des Hotels wird bewohnt von Quallen, riesigen Rochen, Haien und vielen weiteren Fischarten. Wir beziehen unser Zimmer, und staunen ein weiteres Mal: Im Blickfeld haben wir den Burj al Arab und den Burj Khalifa, zwei Wahrzeichen Dubais – die Skyline leuchtet uns richtiggehend entgegen.

 

Samstag, 1. Dezember 2012

Nach einem leckeren Frühstück am gigantischen Buffet erkunden wir die Hotelanlage – von einem ans andere Ende nicht weniger als 20 Fussminuten. Nebst zwei Poolanlagen umfasst das Resort einen eigenen langen, weissen Sandstrand, den Vergnügungspark Aquaventure, eine Delfinanlage sowie diverse Spazierwege, alles umrahmt von einer gewaltigen Palmenlandschaft. Es ist bereits morgens sehr warm, Sonne pur. Nach dem Mittag fahren wir mit dem Taxi zur Dubai Mall. Hier geht alles nur mit dem Taxi, zu Fuss gehen ist schlichtweg nicht möglich, Trottoirs scheinen (noch) nicht in Dubai angekommen zu sein. Dafür ist das Taxi zu sehr moderaten Preisen zu haben. Bereits von zu Hause aus haben wir den Besuch auf dem Burj Khalifa vorgebucht (www.burjkhalifa.ae). Über 800m ragt das Wahrzeichen in den Himmel, der Turm mit der silbern leuchtenden Aluminiumfassade ist das höchste Gebäude der Welt. In der 124. Etage auf 442m Höhe befindet sich die Aussichtsplattform, diese bietet uns einen gewaltigen Rundumblick, weit über Dubai hinaus, bis in die Wüste. Abends erkunden wir die Dubai Mall – eine Shoppingmall und Freizeitkomplex mit über 1200 Geschäften und 160 Cafés und Restaurants. Sobald es dunkel ist, starten beim künstlich angelegten See allhalbstündlich die Wasser- und Lichtspiele. Eine Atmosphäre, die uns sehr fasziniert! 

 

Sonntag, 2. Dezember 2012

Heute ist vorwiegend Baden und Relaxen am Pool angesagt. Wir geniessen die Sonne und die Wärme in vollen Zügen. Die kleinere Poolanlage ist derart ruhig, dass wir uns stundenlang in unseren Büchern vertiefen können. Im späteren Nachmittag fahren wir zur Mall of the Emirates. Das Highlight hier ist die Indoor-Skiarena Ski Dubai mit Sessellift und Bobbahn, herunter gekühlt auf permanente -2°C. Wir lassen uns diese unwirkliche Atmosphäre nicht entgehen und essen im Restaurant St. Moritz, sogar Fondue gäbe es hier. Zurück im Hotel besuchen wir die Lost Chambers, ein Aquarium im Tunnelsystem, dekoriert mit den Ruinen des sagenhaften Atlantis. Man fühlt sich in eine andere Welt versetzt…

 

Montag, 3. Dezember 2012

Den Morgen starten wir wiederum gemütlich am Pool, bevor wir im Laufe des Nachmittags für die Desert Safari abgeholt werden. Nach einer rasanten Fahrt mit einem 4x4-Geländewagen und entsprechendem Sound durch und vor allem hoch und runter über die beeindruckende Dünenlandschaft wird in einem typischen arabischen Camp mitten in der Wüste ein Barbeque-Abendessen serviert. Wir geniessen die Abendstimmung à la 1001 Nacht unter dem Sternenhimmel, die einheimischen Köstlichkeiten und die orientalische Musik inklusive Bauchtanz, bevor es auf etwas direkterem Weg wieder retour geht. Ein sehr touristisches Erlebnis, dennoch möchten wir es nicht missen.

 

Dienstag, 4. Dezember 2012

Heute steht der erste Teil der Big Bus Tour an, und zwar durch den neuen Teil von Dubai (www.bigbustours.com). Das Hop-on-hop-off-System ermöglicht es uns, dort auszusteigen, wo es für uns etwas Spannendes zu sehen gibt und auch so lange da zu bleiben, wie es für uns passt. Während der Fahrt gibt es über Kopfhörer Informationen. Die blaue Route geht zuerst vorbei an den grossen Malls, um auf dem Retourweg dem Meer und somit den neuen modernen Hotels entlang zurück zum Atlantis zu gelangen. Highlight auf dieser Route sind der Jumeirah Public Beach und die Souk Madinat Jumeirah, beide Orte bieten einen grandiosen Blick auf den Burj al Arab. Gegen den Abend werden wir zur Dhow Cruise abgeholt. Im traditionellen und üppig beleuchteten Holzboot geht es in der Dunkelheit auf dem Dubai Creek vorbei an der Skyline Dubais mit all den Wolkenkratzern, gleichzeitig gibt es ein feines arabisches Buffet. Wir sitzen oben an Deck, die vielen Lichter und Gerüchte sind sehr eindrücklich und lassen im Gegensatz zum hektischen neuen Dubai eine ruhige und safte Stimmung aufkommen.

 

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Wir setzen die Big Bus Tour heute fort, diesmal im alten Teil Dubais. Erster Stopp ist der Creek Park, welcher zwar sehr ruhig und idyllisch ist, gleichzeitig aber derart ausgestorben, dass wir nicht länger da verweilen. Wir fahren weiter zum Dubai Old Souk, wo wir nach längerem Verhandeln erfolgreich arabische Kleidung erringen. Wir laufen entlang des Dubai Creek und bestaunen das bunte Treiben auf dem Fluss. Zum Abschluss besuchen wir den Gold Souk, ehe es mit dem Taxi in die Dubai Mall geht, um nochmals die schöne Abendstimmung mit den Wasserspielen zu bewundern. Die Gegensätze zwischen dem neuen und alten Dubai könnten nicht grösser sein – für uns hat jeder Teil seinen Reiz!

 

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Heute steht Gemütlichkeit auf dem Programm: Lesen, Baden, Sönnelen und Relaxen am Pool. Zur Feier des Tages – Sandy’s 30. Geburtstag – gönnen wir uns abends ein leckeres Chateaubriand im hoteleigenen Steakhouse Seafire. Zum Dessert gibt’s eine vom Hotel ins Zimmer gelieferte Geburtstagstorte.

 

Freitag, 7. Dezember 2012

Den letzten Tag wollen wir nicht ungenutzt verstreichen lassen und besuchen das Aquaventure, den hoteleigenen Megawasserpark mit diversen Rutschen, alles inmitten von einem Palmengelände. Besonderes Highlight ist die auf dem 30m hohen Turm startende Rutsche, die fast senkrecht nach unten und durch das Haifischbecken führt. Im Laufe des Nachmittags treten wir die Heimreise an. Wir nehmen viele neue Eindrücke mit nach Hause, wieder einmal merken wir, wie sehr uns das arabische Leben und die arabische Kultur begeistert. Wir waren sicher nicht das letzte Mal hier!